Impressum

Einsparpotential durch gasRecycling

Um sich im weltweiten Wettbewerb zu behaupten, müssen sämtliche Einsparpotentiale innerhalb einer Produktion genutzt werden. Neben der Kostenreduzierung für Strom, Wasser, fossile Energieträger etc. können auch die Kosten für technische Gase reduziert werden.

Dies ist zu erreichen, indem man die Gase aus dem Produktionsprozess zurückgewinnt, reinigt und diesem wiederum zur Verfügung stellt. Der intelligente Einsatz von Gasrecyclingverfahren ermöglicht eine Umstellung von umweltbelastenden, nasschemischen Prozessen auf kostengünstige gastechnische Prozesse.

Bei wertvollen bzw. großen Mengen von Gasen wird dies schon längere Zeit mit großem Erfolg realisiert. Das Prinzip der Rückgewinnung ist grundsätzlich bei allen Prozessen möglich, bei denen das Gas verunreinigt, aber nicht verbraucht wird.

Die genaue Kenntnis des Prozesses und der Betriebsparameter wie Gasqualität, Menge, Druck etc. ist hierbei erforderlich.

Eine detaillierte Abstimmung des Gasrecyclingverfahrens auf die Betriebsweise der Produktionsanlage ist unbedingt erforderlich. Dazu stehen Ihnen unsere erfahrenen Techniker und Ingenieure professionell zur Seite.

Das Prinzip der Gasrückgewinnung kann sowohl bei kontinuierlichen als auch bei diskontinuierlichen Anlagen (Chargenbetrieb) angewendet werden.

  • Glühprozess (Wasserstoff, Mischgase)
  • Hochdruck-Gasabschreckung (Helium)
  • Sinter Prozess (Argon)
  • Metallpulvererzeugung (Argon)
  • PET/PPT Produktion (Stickstoff, Kohlenstoffdioxid)
  • Schweißverfahren (Argon)
  • Lampenproduktion (Xenon)
  • Solar/Photovoltaik Industrie (Argon)
  • Helium Lecktest Anlagen (Helium)
  • Reduziert den Gasverbrauch um bis zu 98 %
  • Direkt am Nutzungsort verfügbar
  • Kompakte Bauweise / Design; einfache Montage
  • Vollautomatischer Betrieb
  • Externe Kommunikation und Überwachung möglich
  • Geringe laufende Kosten durch katalytische Reaktion
  • Kurze Amortisationszeit

 





Seite drucken zu Favoriten hinzufügen